<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1621132604871265&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

IT-Recruiting bei HelloFresh

Welches sind die besonderen Herausforderungen für  HelloFresh im IT-Recruiting?

Eines unserer Ziele, ist es neben dem Wachstum auch auf die Unternehmenskultur zu achten. Hierbei ist uns besonders der Frauenanteil ein besonderes Anliegen. Es ist kein Geheimnis, dass es in der Hightech-Branche eine Geschlechterkluft gibt, und eine Sache, über die wir nachgedacht haben, war, dass mit dem Wachstum von HelloTech diese Kluft deutlicher geworden ist. Der Blick auf unsere Daten zur Geschlechterverteilung war ein deutlicher Weckruf für uns, diese Lücke zu schließen.

IT-Recruiting News Überblick

In regelmäßigen Abständen möchten wir Ihnen einige News präsentieren, die für Tech, HR und darüber hinaus interessant waren. Hier 5 Meldungen aus dem letzten Jahr, die Sie vielleicht noch nicht im Detail verfolgt haben, darunter Themen von künstlicher Intelligenz über Vielfalt am Arbeitsplatz, bis hin zu neuen Berufsbildern wie Blockchain.

5 unserer meistgelesenen Beiträge aus dem Jahr 2018. Haben Sie alle gelesen?

Zurück am Schreibtisch im Januar ist die Motivation oft hoch, doch der Recruiter-Job fühlt sich dennoch manchmal an, als ob er erst langsam aus dem Winterschlaf erwachen würde. Kandidaten sind noch nicht erreichbar, wichtige Entscheider im eigenen Unternehmen haben einen vollen Kalender. Nutzen Sie diese Zeit, während Sie auf Antworten warten, um neue Ideen und Denkanstöße zu gewinnen. Hier fünf unserer beliebtesten Beiträge aus dem Jahr 2018.

Haben Sie diese Experteninterviews 2018 verpasst?

Was hat Ihr IT-Recruiting 2018 bewegt? Gegen welche Widerstände mussten Sie ankämpfen? Was sind Veränderungen, die Sie sich im neuen Jahr vornehmen wollen? Im Rahmen des ganz eigenen Jahresrückblicks lohnt es sich, auf Branchenkollegen zu schauen und in einer ruhigen Minute mehr zu den Best Practices der Fachkollegen zu lesen. Hier einige Tipps von Experten aus der Berufspraxis, die wir 2018 für den Stack Overflow IT-Recruiting Blog interviewt haben.  

5 Fragen zur eigenen Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur, auch Company Culture genannt, ist ein gern verwendetes Buzzword. Es beschreibt, welche Werte dem Unternehmen wichtig sind und wofür es steht. Das können soziale, ethische oder auch wirtschaftliche Punkte sein. Diese Werte sind als Alleinstellungsmerkmal immens wichtig, weil sie der eigenen Firma einen persönlichen Touch verleihen und im besten Falle sogar Mitarbeiter bindet. Doch wie gelangt man zu einer guten Company Culture? 4 Fragen, die Sie sich dabei stellen sollten.

Der Recruiting-Zyklus in 7 Blogposts

Gerne ist die Rede von der Candidate Experience, die jeden Kontakt zum Mitarbeiter umfasst. Von der Recherche, zum Erstkontakt, bis hin zum Onboarding gibt es viele Ansatzpunkte, um den ersten (und späteren) Eindruck beim Kandidaten zu verbessern. Und so ist es wenig verwunderlich, dass unser IT-Recruiting-Blog eine Reihe dieser Themen abdeckt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit hier eine kleine Auswahl von 7 Themen, die wir über das Jahr hinweg auf dem Blog besprochen haben.

Experteninterview mit Ildiko Peter, Senior Manager HR-Marketing bei OTTO

Was ist Ihre Rolle im Unternehmen und über welchen Werdegang sind Sie dort angekommen?

Ich habe BWL studiert und in meinen beruflichen Stationen bislang immer den Schwerpunkt Marketing und Kommunikation gehabt. Mittlerweile bin ich seit über sieben Jahren bei OTTO im Personalmarketing. Meine Hauptaufgaben sind HR Projekte, Online und Content Marketing, Recruiting-Formate. Seit einigen Jahren liegt unser Fokus auf Tech-Recruiting, also dem Rekrutieren von Talenten mit Tech-Hintergrund.

Warum Sie in der Vorweihnachtszeit Ihre diesjährigen Recruiting-Maßnahmen analysieren sollten

Auch wenn sich die Dinge im Büro verlangsamen, gibt es immer noch viel zu tun, um Entwickler für zentrale Stellen im nächsten Jahr zu rekrutieren. Hier sind einige Möglichkeiten, um Ihr Recruiting-Jahr erfolgreich abzuschließen.

4 Tipps damit passive Kandidaten auf Ihre Nachricht reagieren

Aus Recruiter-Sicht kann es schon mal frustrierend sein, wenn die besten Kandidaten in der IT-Branche bereits für die besten Arbeitgeber – Ihre Konkurrenz – arbeiten. Wahrscheinlich erhalten sie dort sogar spannende Aufgaben, ein gutes Arbeitsklima, relevante Benefits und alles was sich Softwareentwicklerinnen und Entwickler sonst noch so wünschen. Diese Kandidaten dennoch davon zu überzeugen, Ihr Unternehmen und Entwicklungsteam näher kennenzulernen, bedeutet zu einem gewissen Maß auch, den Zufall abzupassen. Damit ist jedoch nicht gemeint, dass Sie sich auf Ihr Glück verlassen sollen. Im Gegenteil, Ihre erste Nachricht sollte Entwicklerinnen und Entwickler so neugierig wie möglich machen. Es gilt, das Interesse jener Kandidaten wecken, die gerade vielleicht tatsächlich für neue Herausforderungen offen sind, ohne solche abzuschrecken, die derzeit mit ihrem derzeitigen Arbeitgeber vollends zufrieden sind. Hier 4 Tipps für die erste Nachricht:

Werden wir in Zukunft die Gehälter all unserer Kollegen kennen?

Im vergangenen Juni erregte Fog Creek Software (mittlerweile Glitch) große Aufmerksamkeit, als sie unternehmensweit Gehaltsinformationen aller Mitarbeiter teilten. Anil Dash, CEO des Unternehmens, sagte Bloomberg, dass dieses Maß an Transparenz die dringend benötigte Aufmerksamkeit auf die Lohnunterschiede im ganzen Land lenken würde. "Transparenz ist kein Allheilmittel und auch nicht das Endziel", fügte er hinzu. "Es ist ein Schritt auf dem Weg zum Ziel, das heißt, fair zu sein, wie wir alle entlohnen."

Lernen Sie uns kennen - in einem persönlichen Telefongespräch

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern unter 0800 400 42 43 oder unter arbeitgeber@stackoverflow.com zur Verfügung.