<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1621132604871265&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Warum 5 Entwickler-Bewerbungen besser sind als 50

Als Recruiter in der IT müssen Sie nicht nur Entwickler so schnell wie möglich einstellen, sondern stehen auch unter enormem Druck, Ihre Hiring Manager zufrieden zu stellen. Ein großer Stapel von Entwickler-Lebensläufen könnte sie für eine Weile beschwichtigen, aber ein kleinerer und gezielterer Bewerberpool ist oft besser als einer, der aus allen Nähten platzt. Ein Grund dafür ist, dass man als Unternehmen nicht verzweifelt versuchen sollte, jeden Entwickler zu begeistern. Anna Ott erzählte uns hier im Blog, dass sie der Meinung ist, eine Stellenanzeige muss selbstbewusst sein. “Manche Stellenangebote lesen sich schon fast als Betteln: „Lieber Kandidat, komm doch bitte.“ Hier sind einige weitere Gründe, warum es viel besser ist, nur eine kleine Handvoll relevanter Bewerbungen zu bekommen statt 50 (oder mehr).

Interview mit Sergej Zimpel, Recruiting Manager bei der ProSiebenSat.1 Media SE

Mit Sergej Zimpel, Recruiting Manager bei der ProSiebenSat.1 Media SE, sprachen wir über Trends im IT-Recruiting, die richtige Ansprache neuer Talente und die versteckten Tech-Potenziale eines TV-Konzerns.

IT-Recruiting bei pro!vision

Wählerisch bleiben bei der Kandidatenwahl. Lydia Braun, Recruiting Managerin bei pro!vision, erzählte uns von der Suche im Systemhaus für "Software Craftsmanship".

Interview mit Anna Ott, HR-Expertin hub:raum Berlin

Anna Ott ist HR-Expertin beim hub:raum Berlin, dem Inkubator der Deutschen Telekom. Hier unterstützt sie die von der Telekom geförderten Start-ups bei deren Personalthemen. Darüber hinaus ist sie vielseitig zum Thema „HR Tech“ engagiert – ob als Organisatorin des gleichnamigen Berliner Meet-ups, als Beraterin für HR-Start-up-Investoren oder bei der Vernetzung unter Gleichgesinnten in ihrer Secret HR Society.  

IT-Recruiting bei FlixBus

Wir sprachen mit Kerry McCrum, Technical Recruiter über die Herausforderung, FlixBus in Entwicklerköpfen als State-of-the-Tech-Arbeitgeber zu etablieren. 

Interview Johann Romefort, Tech Evangelist bei Stylight

Wir sprachen mit Johann Romefort Tech Evangelist bei Stylight und Organisator der Daho.am Tech-Konferenz über Entwickler als Markenbotschafter, über die Unterschiede in der Tech-Szene in San Francisco und München sowie über die Rolle des Tech Evangelisten in einem E-Commerce und Modeunternehmen.

Wie eine faire Absage an Entwicklerkandidaten aussehen kann

Auch wenn Entwickler eine Menge Stellenangebote haben, ist es auch für sie nie einfach zu hören, dass ein Unternehmen sich gegen einen Bewerber entschieden hat. Gerade wenn Sie Ihre Firma gut verkauft haben, ist es besonders ernüchternd für Kandidaten am Ende eine schlechte Nachricht hören zu müssen. Doch es ist nun mal die unglückliche Realität, dass Sie nicht jeden Entwickler, den Sie interviewen, einstellen werden. Das bedeutet, dass Sie einige schwierige Gespräche führen müssen.

Mitarbeiterbindung beginnt mit einem auf IT-ler abgestimmten Onboarding.

Damit Entwickler sich gleich vom ersten Tag an so richtig wohl fühlen (und hoffentlich später nach dem Ende der Probezeit im Unternehmen bleiben möchten) gibt es einige Dinge, die Sie schon beim Onboarding beachten können. Wie so vieles im IT-Recruiting erfordert es einen engen Austausch zwischen Personalverantwortlichen in der Entwicklungsabteilung und HR-lern. Lesen Sie, wie ein gut organisierter Bewerbungsprozess in ein eben so gut vorbereitetes Onboarding übergehen sollte.

Unsere meistgelesenen Blog Artikel aus 2017 – welche haben Sie verpasst?

Über unseren Blog "Entwickler gesucht" erreichen wir mehrmals im Monat eine große Leserschaft mit Tipps rund um alle Fragen der Entwicklersuche.

Hier sind die am meisten aufgerufenen Blogposts aus dem Jahr 2017, welches war Ihr Favorit?

Was 2018 im IT-Recruiting wichtig wird

Was wir bei der diesjährigen Recherche für den “Entwickler gesucht”-Blog für das IT-Recruiting in 2018 gelernt haben.

2017 haben wir Recruiter und HR-Profis aus dem IT-Bereich gefragt, was ihre größten Herausforderungen sind. Hauptsächlich spüren Recruiter einfach den Mangel an guter Qualität (38 %) und überhaupt die fehlende Verfügbarkeit (58 %) von IT-Kandidaten. Auch scheinen Unternehmen zu wissen, dass sie ihr Employer Branding stärken müssen. So nannten 48 % der Befragten die Bekanntheit bei Entwicklern als eine der zentralen Aufgaben und 47 % sehen sich herausgefordert, ihr Unternehmen als attraktiven IT-Arbeitgeber zu etablieren. In unserem letzten Blog Post für 2017 wollen wir uns anschauen, was 2017 und 2018 in unseren Augen einige interessante Trends sind, wenn es darum geht Kandidaten und Kandidatinnen zu finden, auszuwählen und letztendlich mit einem überzeugenden Bewerbungsverfahren für das eigene Unternehmen zu begeistern.

Lernen Sie uns kennen - in einem persönlichen Telefongespräch

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern unter 0800 400 42 43 oder unter arbeitgeber@stackoverflow.com zur Verfügung.