<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1621132604871265&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Setzt Ihr Active Sourcing Team bei der Analyse von GitHub- und Stack Overflow-Profilen den richtigen Fokus?

Ein technischer Lebenslauf kratzt nur an der Oberfläche der beruflichen Laufbahn eines Entwicklers. Er zeigt Ihnen vielleicht ein paar Stichwörter zu früheren Jobs und Programmiererfahrungen, aber es gibt so viele andere Dinge, die Sie über einen Programmierer wissen sollten, bevor Sie ihn oder sie einstellen. Ein guter Weg sind hier GitHub- oder Stack-Overflow-Profile. Doch worauf sollte man achten?

3 Top Argumente warum Ihr Unternehmen mehr in Active Sourcing investieren sollte

Läuft Ihr Personalbeschaffungsprozess am Entwickler vorbei?

Gute Programmiererinnen und Programmierer erhalten wöchentlich bis täglich Anfragen von Unternehmen. Um der Flut von unpassenden Angeboten zu entgehen, sind viele auf den üblichen Karriereplattformen so gut wie gar nicht aktiv oder führen dort erst gar kein Profil. Der Bewerbungsprozess vieler Unternehmen ist aus Sicht der Entwickler nicht mehr zeitgemäß. Lesen Sie 3 gute Gründe also das Active Sourcing zu starten oder auszubauen:

Die schädlichsten Recruiter-Vorurteile zum Thema passive und aktive Kandidaten in der IT

 Zwar gibt es in der IT durchaus Kandidaten, die aktiv auf Jobsuche sind. Global hat unsere Entwicklerumfrage jüngst bestätigt, dass diese Zahl bei rund 15,9 % liegt. Nicht nur ist diese Zahl sehr klein, auch gilt es zu bedenken, dass der Zustand des aktiven Suchens nur für kurze Zeit anhält, bevor gefragte Kandidaten wieder beim nächsten Unternehmen unter Vertrag sind. In diesem kurzen Zeitfenster können Sie eventuell Glück haben und eine Antwort auf eine Nachricht über eine Karriereplattform erhalten. Von Vorteil sind hier Plattformen, die neu angemeldete Entwickler oder wieder aktiv werdende Kandidaten registrieren und sofort an Unternehmen melden, damit diese schnell agieren können.  Auch wenn aktive Kandidaten besondere Schnelligkeit von Recruitern, Sourcern und Entscheidern erfordern, bedeutet das nicht, dass passive Kandidaten zu vernachlässigen sind. Das Gegenteil ist der Fall, doch leider halten sich so einige Vorurteile.

So bekommen Sie von Entwicklern und Entwicklerinnen eine Zusage

Der Zeitpunkt, zu dem Sie einen Vertrag übersenden, ist sicherlich ein Meilenstein innerhalb des Bewerbungsprozesses mit jedem einzelnen Kandidaten. Schließlich haben Sie bis hierher viel Zeit investiert, diesen Kandidaten überhaupt zu finden, anzusprechen und durch den kompletten Interviewprozess mit Codingtest zu manövrieren. Klar fühlt sich daher das Warten auf eine Unterschrift wie die letzten Meter auf einer Zielgeraden an. Doch das sollte Sie nicht davon ablenken, dass unzählige Faktoren davor und danach zusammen die Candidate Experience ausmachen – und darüber entscheiden, ob ein Kandidat zu einem neuen Mitarbeiter wird. Hier sind einige Punkte, die es IT-Fachkräften leichter machen, mit Ja auf Ihr Angebot zu antworten.

Wie rekrutiert man ... DevOps Ingenieure?

DevOps ist ein recht neues Konzept in der Technologiewelt. Es ist so neu, dass es erst 2013 unter Fachkollegen noch lange Diskussionen über die Definition des DevOps-Ingenieurs gab. Obgleich es vielfältige Definitionen dieser Position gibt, spielt DevOps eine wichtige Rolle bei der Unterstützung interner Teams und umfasst reichlich Systemadministration und Automation. Wir haben kein Wundermittel parat, mit dem Sie morgen einen DevOps-Kandidaten eingestellt haben. Aber hier sind einige hilfreiche Tipps, damit Sie richtig recherchieren und sich in diesem überfüllten Markt abheben können.

Wie man eine Recruiting-E-Mail an Entwickler schreibt

Gute Entwickler sind sehr gefragt und das heißt, der durchschnittliche Programmierer erhält mehr E-Mails von Recruitern als je zuvor. 65% der Entwickler geben E-Mails als gute Möglichkeit an, um von neuen Stellenangeboten zu erfahren. Deshalb ist es wichtig für Recruiter, ihr Angebot perfekt zu formulieren.

Erforderlich oder wünschenswert: Welche Fähigkeiten sollten Sie beim Rekrutieren von Softwareentwicklern unterscheiden?

Beim Anwerben von Softwareentwicklern ist es wichtig, dass Sie Ihre Erwartungen in der Stellenbeschreibung klar kommunizieren. Zugleich wollen Sie sicherstellen, dass der Inhalt der Stellenbeschreibung den Bewerber nicht abschreckt oder ihn davon abhält, sich zu bewerben. Ihre Stellenausschreibung sollte einen realen Menschen widerspiegeln und keine erträumte Fantasiegestalt eines Multi-Talents.

Wenn Ihre Stellenausschreibungen nicht genügend Klicks bekommen, kann es sich lohnen Ihre erforderlichen und erwünschten Qualifikationen noch einmal kritisch zu überarbeiten. Dabei helfen Ihnen die nachfolgenden Tipps.

Lernen Sie uns kennen - in einem persönlichen Telefongespräch

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern unter 0800 400 42 43 oder unter arbeitgeber@stackoverflow.com zur Verfügung.