<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1621132604871265&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Die beliebtesten und bestbezahlten Programmiersprachen 2019

Welche Technologie weckt Begeisterung unter Programmierern? Für welche Expertinnen und Experten müssen Arbeitgeber am tiefsten in die Tasche greifen? Und welche Technologien erfreuen sich nach wie vor großer Unbeliebtheit? Antworten im Vergleich zwischen Deutschland und dem Rest der Welt lesen Sie in diesem Blog Post. 

Wie rekrutiert man ... iOS Entwickler?

Auch wenn es nicht an das Spitzenjahr 2015 heranreichte, so verkaufte Apple im Jahr 2018 dennoch 217 Millionen iPhones. Und wer schrieb also den Code, der Apps auf all diesen Smartphones zum laufen brachte? Generell spielen hierfür die Technologien Objective-C und Apple’s Swift eine Rolle. Wobei nicht nur in der Verbreitung auf Stack Overflow Objective-C von Swift überholt wurde. Auch ist Swift bei Entwicklerinnen und Entwicklern beliebter: Gefragt nach den Technologien, mit denen sie nicht sonderlich gerne arbeiten, antwortetenTeilnehmer der Entwicklerumfrage weltweit dieses Jahr mit vernichtenden 68,7 %: Objective-C. Während Swift von 69,2 % geliebt wird. Swift scheint also, wie schon 2016 Golem feststellte ‘gekommen um zu bleiben’. Doch egal welche Technologie, der Bedarf an iOS Entwicklerinnen und Entwicklern hält an, wie erreicht man diese Talente?  

Warum Sie mit Transparenz als IT-Arbeitgebermarke am meisten überzeugen

Im Rahmen unserer jährlichen Umfragen haben wir Softwareentwickler zu zahlreichen Themen befragt. Jedes Mal haben wir neue Programmiersprachen, Trends zu Gehältern und Veränderungen in der Beschäftigungslandschaft erlebt. Aber eines ist konstant geblieben: Die Entwicklerkandidaten erwarten, dass potenzielle Arbeitgeber durch den Einstellungsprozess hinweg transparent sind.

Viele Arbeitgeber optimieren ihre Employer Branding-Strategien entsprechend, um den Erwartungen von Entwicklern zu entsprechen. Was wollen Entwickler auf Ihrer Karriereseite, in Stellenangeboten oder Onlinekampagnen sehen? Wie Sie vielleicht schon erraten haben, ist die Antwort vielschichtig. Hier sind ein paar Tipps, die Sie beachten sollten, wenn Sie Ihre Arbeitgebermarke unter Tech-Kandidaten bewerben.

3 Fragen, die Sie sich bei der Entwicklersuche stellen sollten.

Wer den Erfolg bei der Entwicklersuche messen möchte, hat meist eine schwerere Aufgabe, als bei anderen Kandidatengruppen. Schließlich sind die absoluten Erfolgszahlen, wenn es um Interviews, Angebote und tatsächliche Einstellungen geht oft niedriger. Doch genau deshalb kann es wichtig sein, einmal genauer hinzuschauen und herauszufinden, wo diese herkamen. Selbst wenn Sie nicht in ausgefeilte Tools investiert haben, um die Effektivität Ihres Active Sourcings, also Ihrer Suche im Netz oder in Kandidatendatenbanken, zu messen, so gibt es ein paar Dinge, die Sie umsetzen können. Diese drei Fragen sollten Sie sich stellen, um Effektivität und Effizienz Ihrer Sourcing-Strategie zu steigern.

Erforderlich oder wünschenswert: Welche Fähigkeiten sollten Sie beim Rekrutieren von Softwareentwicklern unterscheiden?

Beim Anwerben von Softwareentwicklern ist es wichtig, dass Sie Ihre Erwartungen in der Stellenbeschreibung klar kommunizieren. Zugleich wollen Sie sicherstellen, dass der Inhalt der Stellenbeschreibung den Bewerber nicht abschreckt oder ihn davon abhält, sich zu bewerben. Ihre Stellenausschreibung sollte einen realen Menschen widerspiegeln und keine erträumte Fantasiegestalt eines Multi-Talents.

Wenn Ihre Stellenausschreibungen nicht genügend Klicks bekommen, kann es sich lohnen Ihre erforderlichen und erwünschten Qualifikationen noch einmal kritisch zu überarbeiten. Dabei helfen Ihnen die nachfolgenden Tipps.

Lernen Sie uns kennen - in einem persönlichen Telefongespräch

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern unter 0800 400 42 43 oder unter arbeitgeber@stackoverflow.com zur Verfügung.