<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1621132604871265&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

In jeder Jobbörse kann man eine Reihe von Anzeigen mit dem Titel "Senior Developer" finden. Aber was genau macht einen Entwickler zum Senior? Normalerweise ist jemand, der dieses Wort in seiner Berufsbezeichnung trägt, seit einer gewissen Zeit in seinem Fachgebiet tätig oder hat eine bestimmte Berufserfahrung.

In der Entwicklerstudie 2016 waren in Deutschland 21,72 % derjenigen, die sich als Senior Entwickler bezeichneten 29 Jahre oder jünger. Es scheint also für viele mehr um die Kompetenz und den Verantwortungsbereich zu gehen, als rein um langjährige Erfahrung.

Bei weiteren Recherchen wurde deutlich, dass das Thema sowohl bei Personalverantwortlichen im Technikbereich als auch bei Entwicklern stark diskutiert wird (so auch in diesem Thread auf Programmers Stack Exchange). Einige Unternehmen (Stack Overflow eingeschlossen) glauben gar nicht an die Verwendung des 'Senior'-Titels innerhalb des Entwicklungsteams.

Hier sind einige der häufigsten Antworten, die wir auf die Frage "Was definiert einen Senior-Entwickler?" gefunden haben: 

Hat X Jahre Programmiererfahrung

Häufig hört man die Aussage, dass ein Senior Developer mindestens X Jahre Erfahrung haben sollte. "X" könnte dabei eine beliebige Zahl sein.  Aber die meisten Entwickler und Personalverantwortlichen, mit denen wir gesprochen haben, waren sich einig, dass 10 eine gute Zahl ist.

Es ist jedoch wichtig, nicht nur auf jahrelange Erfahrung zu schauen. Man sollte auch die Qualität dieser Erfahrung berücksichtigen. Was hat ein Entwickler oder eine Entwicklerin in den letzten zehn Jahren gelernt? Mit welchen Herausforderungen sahen sie sich konfrontiert und haben sie diese dann gemeistert? Dies ist viel wichtiger als nur ein Häkchen hinter “10 Jahre Erfahrung” im Lebenslauf zu setzen.

Zeigt Führungsqualitäten

Auch müssen Senior Developer oft über umfassende Führungsqualitäten verfügen. Von einem Teamleiter oder einer Teamleiterin erwarten Entwicklerkollegen eine kontinuierliche Unterstützung. Alex Sopinka, CTO von Tasytt, bringt das so auf den Punkt: "Für mich ist ein Senior Developer jemand, der eine Erfolgsbilanz vorweisen kann, mit Beispielen für Projekte, bei denen er/sie die Anforderungen verstanden und erfolgreich umgesetzt hat. Er/sie sollte Führungsqualitäten und die Fähigkeit zu delegieren bewiesen haben."

Kann den gesamten Softwareentwicklungs-Lebenszyklus betreuen

Senior-Entwickler sollten idealerweise in der Lage sein, den gesamten Lebenszyklus der Softwareentwicklung von Anfang bis Ende zu managen. Wie es unser eigener Entwickler Marc Gravell formuliert: “Man sollte in der Lage sein, Projekte ohne Mikromanagement von anderen auf technischer Ebene durchzuführen.”

Zeel Jadia, SVP of Engineering bei Events.com, stimmt zu: "Ein Senior Developer ist jemand, der Erfahrung hat und in der Lage ist, große Projekte von Anfang bis Ende zu bearbeiten.”

Unterstützt Junior Entwickler

Häufig wird ein Senior Developer von der Position eines (Junior) Developers befördert und erhält dadurch mehr Management- oder Mentoring-Aufgaben im gesamten Team. Hannah Lincoln, Lead Solutions Consultant bei Itas, sagt: "Ein Senior Developer ist einer mit langjähriger Erfahrung, der als Mentor fungiert und die Nachwuchsentwickler unterstützt." Das kann beispielsweise Onboarding oder auch beruflichen Weiterentwicklung bedeuten.

Versteht und respektiert die Teamdynamik

"Ein Senior Entwickler ist für mich jemand mit Erfahrung nicht nur auf der technischen Seite, sondern auch mit der Fähigkeit, im Team zu arbeiten,” sagt George Hilak, VP of Technology bei Duffy. “Ein Senior Developer ist jemand, der die Teamdynamik versteht und die anderen Disziplinen respektiert, die für die Entwicklung großartiger Software erforderlich sind. Ich habe mit zu vielen Softwareentwicklern zusammengearbeitet, die glauben, dass Technik "König" ist und die anderen Teammitglieder (QA, Design UX, PM, etc.) zweitrangig sind. Ein Senior Entwickler, der mit einem Team arbeiten und alle darin vertretenen Fähigkeiten nutzen kann, hat in der Regel an vielen Projekten gearbeitet und gelernt, dass man das nicht alles selbst machen kann."

Dieser Artikel basiert auf dem englischen Original von Rachel Ferrigno.

Spickzettel: Entwickler jeden Alters werben. 

Topics

IT-Recruiting Tipps

Kommentare

Lernen Sie uns kennen - in einem persönlichen Telefongespräch

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern unter 0800 400 42 43 oder unter arbeitgeber@stackoverflow.com zur Verfügung.