<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1621132604871265&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Viele Unternehmen verfügen heute über eine Vielzahl an Daten. Doch sind diese wertlos, wenn man Sie nicht zu interpretieren weis. Dazu sucht man allerorts Data Scientist. Die oft einen umfangreichen akademischen Hintergrund haben und sich entschieden haben, ihren Fokus darauf zu richten, Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Daten auf einer tieferen Ebene zu verstehen. Der Wert eines eigenen Datenwissenschaftlers wird für viele Arbeitgeber immer deutlicher. Tatsächlich prognostizierte McKinsey, dass 2018 nur 200.000 Kandidaten zur Verfügung stehen würden, um geschätzte 490.000 offene Stellen in der Datenwissenschaft zu besetzen. Um Ihnen zu helfen, sich auf dem extrem überfüllten Marktplatz hervorzuheben, hier sind ein paar Dinge, die Sie wissen sollten, wenn es Zeit ist, einen Data Scientist einzustellen.

Finden Sie heraus, wo sie online die meiste Zeit verbringen

Da sich das Feld ständig weiterentwickelt, ist es keine Überraschung, eine Reihe von populären datenwissenschaftlichen Foren online zu finden. Data Science Central ist eine der am meisten genutzten Online-Ressourcen und bietet Nutzern sowohl ein Forum als auch eine Blogging-Plattform, um die neuesten Trends zu entdecken. Außerdem wenden Data Scientists sich an Websites wie KDnuggets, Kaggle und SmartData Collective für Entwicklungen und News in der Datenwissenschaft. Darüber hinaus ist die Schwesterseite von Stack Overflow - Cross Validated eine lebendige Gemeinschaft von Wissenschaftlern, die die Feinheiten der Datenwissenschaft diskutieren möchten.

Während dies großartige Plattformen sind, um Gespräche mit potenziellen Kandidaten für die Datenwissenschaft zu beginnen, denken Sie daran, dass das Hauptziel der Benutzer auf diesen Seiten darin besteht, ihr Handwerk zu diskutieren. Sie können sich gerne mit anderen Personen in diesen Foren austauschen, aber vermeiden Sie es, direkt mit der Tür ins Haus zu fallen und nur Gespräche zu offenen Stellen zu beginnen. Wenn Sie damit beginnen, ein persönliches Interesse zu zeigen und zunächst Fragen zu Projekten zu stellen, haben Sie eine bessere Chance, die Personen zu finden, die sich am Ende für eine Stelle bei Ihnen interessieren könnten.

Verstehen Sie ihre größten Herausforderungen bei der Arbeit

Hier sind ein paar Dinge, um die sich Datenwissenschaftler jeden Tag Gedanken machen.

  • Den Wissensstand zwischen Teams angleichen. Dan Mallinger, der mit Think Big's Data Science Practice arbeitete, sagte Lifehacker, dass eine seiner größten Herausforderungen darin besteht, funktionsübergreifende Teams in Bezug auf benötigte Informationen auf einen Nenner zu bringen.  Er fügt hinzu: "Diese Gruppen dazu zu bringen, die gleiche Sprache zu sprechen und die Prioritäten aufeinander abzustimmen, ist ein wesentlicher Teil der Arbeit.
  • Den wirtschaftlichen Wert ihrer Arbeit klar kommunizieren. Michael Li, der Gründer von The Data Incubator, sagte gegenüber der Harvard Business Review, dass die erste Qualität, nach der er bei Bewerbungsgesprächen sucht, die Fähigkeit ist, seine Arbeit an den Zielen eines Unternehmens auszurichten. "Die besten Datenwissenschaftler sprechen sofort von Erfolgskennzahlen, weil sie verstehen, dass ihre Arbeit einen Wert für das Unternehmen haben muss", so Li.
  • Verständnis für die Technik hinter den Lösungen. Dr. Steve Hanks sagte Forbes, dass ein Datenwissenschaftler die Tools kennen und bereitstellen sollte, die für die Durchführung einer Analyse erforderlich ist. Er fügt hinzu: "Es nützt nichts, das Problem zu lösen, wenn man nicht über die Infrastruktur verfügt, um die Lösung effektiv, präzise und zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zu liefern."

Was begeistert Data Scientists für ihren Beruf?

Die Landschaft für Data Science wird sich in den nächsten Jahren zwangsläufig verändern, aber Ihr Wissen und Ihre Bereitschaft, sich über die neuesten Trends zu informieren, werden bei der Einstellung von Datenwissenschaftlern weiterhelfen. Wenn Sie sich von der Konkurrenz abheben wollen, sollten Sie auch wissen, wonach diese Fachkräfte suchen, wenn sie einen potenziellen neuen Job bewerten. Wir sprachen mit Patrick Chandler, Chief Data Scientist bei Hykso, darüber, was ihm wichtig ist, wenn er einen potenziellen neuen Job auswählt.

  • Die Auswirkungen der Datenwissenschaft auf die Produkte. Chandler sagt uns, dass eines der wichtigsten Dinge an seiner Arbeit darin besteht, dass seine Arbeit sich auf die Produkte des Unternehmens auswirkt. "Ich glaube, die meisten Datenwissenschaftler sind immer auf der Suche nach neuen Datensätzen, mit denen sie experimentieren können", sagt er, "und schaffen echte Systeme, die diese Daten gewinnbringend zu interpretieren."
  • Starke Teams mit exzellenten Kommunikationsfähigkeiten. Da Kommunikation ein so wichtiger Teil der Arbeit eines Datenwissenschaftlers ist, sagt Chandler uns, dass er nach eng zusammenarbeitenden Teams sucht, die gut untereinander kommunizieren. "Man sollte ganz selbstverständlich auf Fehler in den Daten hinweisen, nicht nur die Stärken. Genau das zeichnet einen guten Datenwissenschaftler aus."
  • Möglichkeiten, ihre datenwissenschaftlichen Fähigkeiten bei allen Unternehmensfragen einzusetzen. Chandler sagt, was ihm an seiner Arbeit Spaß macht, ist, seine Fähigkeiten zur Lösung einer Vielzahl von Geschäftsproblemen einzusetzen, von A/B-Tests für E-Mail bis hin zu einem besseren Verständnis von Marketingerfolgen.

Dieser Artikel basiert auf dem englischen Original von Rich Moy 

wie messe ich erfolg im it recruiting

Topics

IT-Recruiting Tipps

Kommentare

Lernen Sie uns kennen - in einem persönlichen Telefongespräch

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern unter 0800 400 42 43 oder unter arbeitgeber@stackoverflow.com zur Verfügung.