<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1621132604871265&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Wie man effiziente Prozesse und moderne Strategien für das IT-Recruiting in einem IT-Systemhaus neu etabliert. Lydia Braun berichtet aus 1,5 Jahren bei pro!vision.

Die Herausforderung

Als Lydia Braun vor anderthalb Jahren zu pro!vision kam, galt es für sie den Bereich Recruiting komplett aufzubauen. “Zu diesem Zeitpunkt erhielten wir hin und wieder mal ein paar Inbound-Bewerbungen um die sich unser Geschäftsführer selbst gekümmert hat.” so Lydia Braun. Nicht nur konnte das den Bedarf eines Teams von 50 Entwicklern nicht mehr decken, auch gab es wenig formalisierte Prozesse, um auch für Bewerber einen klaren Bewerbungsprozess zu bieten.

Seit ihrem Start hat sich die Recruiting Managerin nicht nur Themen wie dem Active Sourcing und Employer Branding angenommen, sondern auch ein nachhaltiges Personalmarketing etabliert.

“Web Entwickler, die für uns interessant sind, haben in der Realität bereits Arbeitgeber, die Ihnen viel bieten.” Lydia Braun, Recruiting Manager

Für was steht pro!vision und wer wird gesucht? “Hauptsächlich suchen wir im Java Web Bereich, ein extrem stark nachgefragter Markt”, so Lydia Braun über die Kernprofile. Gesucht wird dabei an drei Standorten, Frankfurt, Berlin und Braunschweig und jede Stadt hat ihre ganz eigenen Herausforderungen. Während in Berlin die dynamische Startup-Szene konstant neue Talente immer wieder frei setzt, muss man in Frankfurt vor allem um die Gehälter mit Banken und Co. konkurrieren.

 

Die Antwort

Die Kombination aus einer qualitativ hochwertigen Arbeitsweise, gemäß dem Manifesto für Software Craftsmanship, einer geförderten Work-Life-Balance, einer familiären Arbeitsatmosphäre sowie geförderten Entwicklungsmöglichkeiten machen pro!vision zu einem attraktiven Arbeitgeber mit geringer Fluktuationsrate. Bei Kunden wie Mercedes AMG, Bentley, Fraport oder Siemens  arbeiten sie an global ausgerichteten und komplexen Websiteprojekten mit maximaler Reichweite, die für Entwickler sehr spannend sind. Zudem ist pro!vision mit seiner langjährigen Expertise für den Hersteller Adobe in der Produktentwicklung tätig.

“Unsere Strategie: Wir möchte gezielt wachsen, aber nicht um jeden Preis.” Lydia Braun, Recruiting Manager 

 Einen sehr hohen Anspruch hat das Team auch an die Passung der neuen Kandidaten. “Uns ist dabei besonders wichtig, dass neue Leute auch persönlich gut ins Team passen. Wir haben eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre, das möchten wir auch beibehalten.” In einem mehrstufigen Bewerbungsprozess bietet pro!vision dem Bewerber die Möglichkeit, verschiedene zukünftige Kollegen kennenzulernen, um sich ein umfassendes Bild vom Unternehmen zu machen. So kann beidseitig intensiv und durch mehrere Teilnehmer aus verschiedenen Bereichen geprüft werden, ob eine Zusammenarbeit passt. “Klar ist das mit viel Aufwand verbunden, aber es lohnt sich, dass wir nicht nach ein oder zwei Gesprächen schon eine Entscheidung treffen, sondern uns Zeit nehmen, die Person kennenzulernen und auch die zukünftigen Kollegen in den Prozess miteinbeziehen.”  

Um den Prozess immer weiter zu optimieren, setzt Lydia Braun auf den engen Austausch mit den Entwicklern. “Ich nehme auch an fachlich geprägten Interviews teil – einfach, um die technischen Zusammenhänge als nicht IT-ler immer besser zu verstehen.” Was das Sourcing und die tatsächliche Schaltung von Anzeigen betrifft, so ist für sie klar: “Der Kanal ist ausschlaggebend. Hier ist Stack Overflow besonders. Wenn man anderswo Active Sourcing betreibt schreibt man Nachricht um Nachricht und es kommt nur wenig zurück”. Verständlicherweise, so Lydia Braun, denn viele Recruiter senden hier Massenmails, was dazu führe, dass die guten Talente die Nachrichtenflut ignorieren und auf einzelne Anfragen nicht mehr reagieren.

 

provision_team-496936-edited.jpg

 

Foto GF.png

Was dem Employer Branding im Unternehmen besonders zu Gute kommt, ist, dass das Team nur State-of-the-Art Lösungen umsetzt, technologische Freiräume zulässt und sich vor allem in der Open Source Community stark engagiert. Das inspiriert potenzielle Kandidaten und schafft ein spannendes und forderndes Arbeitsumfeld. Um die Tech-Szene weiter voran zu bringen und den Austausch zwischen Experten zu fördern, geht pro!vision sogar noch weiter und lädt jedes Jahr zur hauseigenen adaptTo() Entwicklerkonferenz. Dazu wird auch gleich auf dem Stack Overflow Unternehmensprofil für Kandidaten verlinkt.

 

 

 

Beim Onboarding legt pro!vision Wert darauf, dass neue Kollegen fachlich und menschlich möglichst schnell im Team ankommen und sich wohlfühlen. Mit einem Buddy-Programm hat jede neue Mitarbeiterin und jeder neue Mitarbeiter einen Ansprechpartner, der nicht nur 1:1 in den Code einführt, sondern auch gleich dafür sorgt, dass der neue Mitarbeiter auch im Team schnell Anschluss findet. “Wir haben im Unternehmen eine sehr geringe Fluktuationsrate. Darauf sind wir stolz.” so Lydia Braun.

 

“Wir suchen Entwickler, die gerne ständig dazulernen möchten. Dementsprechend umfassend sieht unser Schulungsprogramm aus.” Stefan Seifert, Geschäftsführer

 

konferenz_provision.jpg

 

Das Ergebnis

“Womit wir am Ende punkten können, ist sicherlich unsere Arbeitsumgebung, was sowohl die Teamstruktur, als auch den tatsächlichen Arbeitsplatz angeht. Wir bieten kleine und ruhige Büros mit maximal 3-4 Kollegen. Bei der Organisations des Unternehmens setzen wir auf das holokratische Modell. Das bedeutet, wir übertragen dem Mitarbeiter viel Eigenverantwortung gemäß Selbstorganisationsprinzipien und verzichten weitgehend auf Managementstrukturen.” erklärt Lydia Braun.

“Wir haben ein sehr familiäres Umfeld. Bei uns braucht man keinen Termin zu machen, wenn man mal mit dem Chef sprechen möchte”.

Auch in der Kategorie Benefits, bieten pro!vision attraktive Möglichkeiten. Etwa eine Woche pro Jahr, die sich ein Entwickler einem eigenen Thema kreativ widmen kann. Ihre Ergebnisse stellen viele Entwickler dann auch gerne im Plenum vor.

“Was die Wahl des Kanals betrifft, so ist Stack Overflow ein sehr guter Kanal. Zusammen mit dem nun strukturierteren Personalbeschaffungsprozess konnten wir hier echte Erfolge verzeichnen.” Lydia Braun setzte sich sehr für die Arbeit mit Stack Overflow ein und nachdem erste Kampagnen im letzten August starteten, konnte pro!vision bereits innerhalb weniger Wochen zwei Entwickler über Stellenanzeigen einstellen. “Eine Anzeige oder Direktnachricht auf Stack Overflow spricht ganz gezielt die Entwickler an, die täglich auf der Plattform unterwegs sind um sich da ihren fachlichen Input zu holen. Da merkt man natürlich, dass man im Recruiting hier nochmal auf einem effektiveren Niveau unterwegs ist. ” 

provision.png

 

Die pro!vision GmbH ist seit 2000 mit Geschäftsstellen in Berlin, Frankfurt am Main und Braunschweig tätig. Mit rund 70 Mitarbeitern ist das Softwarehaus auf das Thema Web Content Management mit AEM (Adobe Experience Manager, vormals CQ) fokussiert.

pro!vision bietet Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Bereich CMS: von der fachlich/technischen Konzeption über die Software-Entwicklung und Systemintegration bis hin zur Wartung, jedoch auch Integrationsleistungen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Thema Java Web Development. Das Unternehmen verfügt über durchgängige, wohl definierte Software-Entwicklungsprozesse, die sie mit Kunden "Ende-zu-Ende" begleiten und ständig weiterentwickeln. Um langfristig beste Ergebnisse zu liefern, bilden sie Kollegen im Rahmen von regelmäßigen Weiterbildungsmaßnahmen, internationalen Konferenzbesuchen und Sprachkursen kontinuierlich weiter. Die fachlichen Ergebnisse präsentieren sie u.a. auf der hauseigenen jährlichen Expertenkonferenz adaptTo() (adapt.to) in Berlin.

 

Sie möchten mehr über Stack Overflow Talent erfahren? 

Gerne zeigen wir Ihnen, wie Unternehmen jeder Größe und Branche die Herausforderungen des IT-Recruitings bewältigen. Denn wir sind uns sicher, dass auch Ihr Unternehmen das Potenzial hat, die passenden Talente für Ihren Erfolg zu finden.

JETZT MIT EXPERTEN SPRECHEN